Julia Grafflage
Augenfarbe: grau-blau
Haarfarbe: rotblond
Jahrgang: 1976
Größe: 171cm
Wohnort: Köln
Besondere Fähigkeiten
Sprachen: Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Griechisch (Anfängerin)
Dialekte: sächsisch, wienerisch
Instrumente: Klavier (10 Jahre Unterricht)
Sportarten: Tennis, Reiten, Ski alpin, Schwimmen, Judo, Aikido
Tanz: Ballett
Gesang: Mezzosopran
Auszeichnung

2016  Bunte new faces award Film  –
Sonderpreis Bestes Ensemble für DER CLUB DER ROTEN BÄNDER
2016 Deutscher Schauspielerpreis  –
Bestes Ensemble für DER CLUB DER ROTEN BÄNDER

Ausbildung

Otto-Falckenberg-Schule München

Mehr unter: www.julia-grafflage.de

vita downloadenbilder downloaden
Film TV (Auswahl)
2016 Club der roten Bänder
Rolle: Dr. Reusch, Regie: Andreas Menck, Vox
2016 Tatort – Köln, Durchgedreht
Regie: Dagmar Seume, ARD
2015 Club der roten Bänder
Rolle: Dr. Reusch, Regie: Richard Huber, Vox
2014 Notrufhafenkante – Ruhe Sanft
Regie:Oren Schmuckler, ZDF
2013 Taunuskrimi – Tiefe Wunden
Regie: Marcus O. Rosenmüller
2007 Post Mortem
Rolle: Schwester Sandra, Regie: Florian Froschmayer, RTL
2006 Die Sitte
Rolle: Anette Franke, Regie: Peter Stauch, RTL
2004 Das Geständnis,
Regie: Mark Baumann, Kurzfilm Filmakademie Badenwürttemberg
2002 Wolfgang,
Regie: Svetlana Ziabkina, Kurzfilm Kunstakademie Düsseldorf
1999 Zehn wahnsinnige Tage,
Regie: Christian Wagner, ZDF
Theater (Auswahl)
2014 Malaga
Regie: Simina German, Theater der Keller
2006-2011 Staatstheater Nürnberg (Rollenauswahl)
Jeanne in “Verbrennungen” von Mouawad, Regie: G. Schmiedleitner (Ensemblehauptpreis bayrische Theatertage 07)
Adela in “Bernarda Albas Haus” von Lorca, Regie: F. Behnke
Polly in “Die Dreigroschenoper” von Brecht, Regie: A. Nathusius
Schwester in “Pornographie” von Stephens, Regie: E. Lübbe
Tony in “Buddenbrooks” von Düffel, Regie: A. von Studnitz
Rolle: Anette Franke, Regie: Peter Stauch,RTL
2000-2006 Schauspielhaus Düsseldorf (Rollenauswahl)
Olivia in “Was ihr wollt” von Shakespeare, Regie: A. Badora
Nina in “Die Möwe” von Tschechow, Regie: A. Badora
Shockheaded Peter, Augustus, Johnny u.a in “Shockheaded Peter” von Dermott, Regie: M. Simon
Abigail in “Der Jude von Malta” von Marlowe, Regie: T. Bischoff
“MEZ-Monolog für eine Frau” von Schimmelpfennig (Soloabend) Regie: J. Zimmermann
M. Iishi in “Flimmern” von Suzue, Regie: G. Rueb
Sonja in “Sommergäste” von Gorki, Regie: J. Gosch
(eingeladen zum Berliner Theatertreffen 04 u Nominierung als NRW- Nachwuchsdarstellerin des Jahres)
Marja J. Grekova in “Platonow” von Tschechow, Regie: Burkhard C. Kosminski
(Nominierung als NRW- Nachwuchsdarstellerin des Jahres 04)
2000 Schauspielhaus Zürich
Agnès in “Die Schule der Frauen” von Molière, Regie: W. Düggelin
Kurzfilm Kunstakademie Düsseldorf
Regie: Svetlana Ziabkina
1998-2000 Kammerspiele München:
Chor der Mägde in “Hekabe” von Euripides, Regie: D.Dorn
Werkraumprojekt der Otto-Falckenberg-Schule: 
Marie in “Die Krankheit der Jugend” von Bruckner, Regie: H.Clemen